Language
× Search

Maut

Maut in Europa

Sobald Sie Ihre Reiseroute planen, werden Sie einem sehr wichtigen Thema begegnen: Mautstraßen. Sie wollen in Deutschland reisen? Dann brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Deutschland ist eines der wenigen Länder, in denen keine Gebühr für die Nutzung von Autobahnen gezahlt werden muss. In verschiedensten anderen Ländern wird jedoch eine Gebühr für die Nutzung von Autobahnen erhoben, wobei sich die Art der Nutzungsgebühr zwischen den Ländern unterscheidet. Insgesamt können vier verschiedene Arten von Maut unterschieden werden: die streckenbezogene Maut, die Vignette, die Sondermaut und die elektronische Maut.

Streckenbezogene Maut

In folgenden Reiseländern, in denen Sie auch mit unseren Wohnmobilen fahren dürfen, gibt es streckenbezogene Mautgebühren.

  • Großbritannien, Irland, Polen, Kroatien, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Griechenland und Norwegen.

Es wird nicht immer für alle Streckenabschnitte und Autobahnen eine Gebühr erhoben.  Die Bezahlung der streckenbezogenen Mautgebühren wird in den meisten Fällen sehr nutzerfreundlich gestaltet, indem sich die Mautstationen jeweils direkt bei den Ein- oder Ausfahrten befinden.

Vignetten

Die andere Möglichkeit ist die Vignette. Hierbei handelt es sich um einen länderspezifischen Aufkleber, der vor der Fahrt in die Windschutzscheibe geklebt wird. Sofern eine gültige Vignette gekauft und richtig angebracht wurde, dürfen die Schnellstraßen und Autobahnen des jeweiligen Landes genutzt werden. In folgenden Ländern benötigen Sie eine Vignette um die Schnellstraßen und Autobahnen nutzen zu dürfen: Österreich, die Schweiz, Bulgarien, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Um sich die richtige Vignette zu kaufen, müssen einige Punkte beachtet werden. Vignetten sind meist zeitlich begrenzt und es gibt verschiedene Ausführungen, die erworben werden können. Wichtig ist hierbei, sich zu überlegen, welche Vignette für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Eine Vignette können Sie beim ADAC kaufen – online oder in einer Verkaufsstelle Ihrer Wahl - oder in diversen Tankstellen.

Sondermaut

Zudem gibt es Länder in denen eine Sondermaut anfällt, sofern bestimmte Brücken, Tunnel oder Pässe genutzt werden. Hierzu gehören:

  • Dänemark, Schweden, die Schweiz, Österreich, Frankreich und Italien.

 

Elektronische Maut & digitale Vignetten

Neuerdings gibt es in einigen Ländern wie z. B. in Polen und Portugal auch Mautstrecken, die mithilfe eines vorher gekauften Transponders bezahlt werden müssen. Dieser erfasst automatisch die gefahrene Strecke und kann im Nachhinein online per Kreditkarte bezahlt werden.

Die E-Vignette wird ebenfalls in einigen Ländern wie Ungarn, Rumänien, die Slowakei und Österreich angeboten. In Österreich ist es jedoch schneller sich eine Vignette in einem Shop zu kaufen, da diese mit einer sofortigen Gültigkeit verbunden ist, wohingegen die E-Vignette erst nach einer Zeit von ca. zwei Wochen aktiviert werden kann.

Zudem gibt es Streckenabschnitte in Irland, England und Italien, in denen man sich vorher Online registriert werden muss.

! Bei der Maut im Allgemeinen ist sehr wichtig, sich vorher zu informieren welche Vorgaben während der Reise auftreten können und sich dementsprechend vorzubereiten. Mautverstöße können schnell kostenintensiv werden.

 

Hier finden Sie eine Länderübersicht mit allen wichtigen Details zum Thema Maut in und um Europa.

https://www.adac.de/reise-freizeit/maut-vignette/tipps/

Zudem hat der ADAC einen Routenplaner, mit dem ihr nicht nur Dieselkosten, sondern auch Mautkosten ausrechnen könnt.

https://maps.adac.de/

Da Norwegen und Schweden kompliziertere Umgangsweisen mit der Maut aufweisen, werden diese Vorgänge hier etwas genauer unter die Lupe genommen.

Maut in Norwegen

Norway Roads

Norwegen ist ein sehr beliebtes Reiseziel, welches sich hervorragend mit dem Wohnmobil erkunden lässt.

Es gibt allerdings eine kleine Besonderheit, da es in Norwegen nicht die Möglichkeit gibt, die Mautgebühren für die Straßen, Brücken und Städte unterwegs zu zahlen. Es gibt also verschiedene Wege, um die Mautgebühr im Nachhinein zu begleichen.

Jeder Gast kann sich im Vorfeld der Reise einen Transponder bestellen und damit automatisch alle Mautstationen aufzeichnen und begleichen. Dies ist jedoch etwas aufwändiger und kostspieliger, da auch für den erworbenen Transponder kosten anfallen.

Um dennoch eine direkte Möglichkeit zu erhalten, die norwegischen Mautgebühren im Nachhinein zahlen zu können und alles im Überblick zu behalten gibt es einen anderen online gestützten Lösungsweg:

  1. Gehen Sie zu der Website www.epcplc.com und wählen unter dem Feld „Konto“ mit „EPC Registrieren“ aus.
  2. Jetzt registrieren Sie sich bitte mit Ihren eigenen Daten und bestätigen im Anschluss Ihre E-Mail-Adresse.
  3. Wenn Sie wollen, können Sie schonmal Ihre Kreditkarte hinterlegen. Dies kann aber auch im Anschluss geschehen.

Ab jetzt heißt es Füße hochlegen und die Vorfreude genießen.

Für die weiteren Schritte benötigen Sie ein Kennzeichen, welches Wir Ihnen erst am Tag der Übergabe geben können. Daher in Sie erstmal perfekt vorbereitet.

Sobald Ihr das Kennzeichen habt, geht es weiter:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Konto bei www.epcplc.com ein und gehen Sie auf den Reiter „Konto“ und weiter auf „Fahrzeuge“
  2. Hier können Sie jetzt die Daten von Ihrem Mietfahrzeug eintragen. Um Sie dabei bestmöglich zu unterstützen, folgen hier alle Daten die eingetragen werden müssen:
    1. Besitzverhältnis: Gemietet
    2. Firmenname: Apollo Motorhome Holidays GmbH
    3. Land der Zulassung: Deutschland
    4. Kennzeichen: SE AP 123 (dies ist nur ein Beispiel)
    5. Marke:  Fiat oder Weinsberg
    6. Mietbeginn: Geben Sie hier den Tag an, an dem Sie losgefahren sind oder den Tag an dem Sie nach Norwegen aufgebrochen sind.
    7. Mietende: Geben Sie hier den Tag an, an dem Sie Norwegen verlassen haben oder spätestens den Tag an dem Sie das Wohnmobil zurückgegeben haben.

 

Jetzt kann der Urlaub beginnen!

 Maut in Schweden

Sweden Road

Schweden hat im Vergleich zu Norwegen wesentlich weniger Mautstationen, da in Schweden lediglich eine Sondermaut für Brücken und Städte anfällt.

Folgende Brücken sind Mautpflichtig:

  • Øresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden.
  • Die Brücken in Sundsvall und in Motala.

Für folgende Städte wird eine City-Maut erhoben:

  • Göteborg
  • Stockholm

Anders als die Øresundbrücke, die direkt auf der schwedischen Seite bezahlt werden kann, gibt es für die anderen Brücken keine direkten Bezahlstationen. Dadurch wird das Kennzeichen gescannt und später über den Anbieter EPASS24 eine Rechnung verschickt.

Dies gilt auch für die City-Maut. Hier wird ebenfalls das Kennzeichen gescannt und als Monatsrechnung an den Halter verschickt.

Sollten Sie die Øresundbrücke mehrfach überqueren wollen, besteht die Möglichkeit in den Vorwegen einen BroPas-Vertrag (Jahresabo) abzuschließen. Damit halbiert sich der Fahrpreis über die Brücke. Der Vertrag kostet 43 € pro Jahr. Die Abrechnung erfolgt mittels Registrierung des Autokennzeichens oder per ØresundBizz-Tansponder.

! Der Transponder ist in Dänemark, Schweden und Norwegen zur Mautabrechnung verwendbar. Wenn Sie also eine Rundreise von Dänemark über Schweden nach Norwegen machen möchten, lohnt es sich mal zu schauen, ob Sie sich einen solchen ØresundBizz-Tansponder zulegen sollten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.oresundsbron.com/de/preise

 

Newsletters

Apollo Motorhome & Campervan Hire

Terms Of UsePrivacy StatementCopyright 2021 by Apollo Motorhome Holidays Family
Back To Top